Der Inverted Classroom in der politikwissenschaftlichen Vorlesung

Willkommen zu unserem Blog! Wir – das sind Daniel Lambach, Caroline Kärger und Tobias Rammel vom Institut für Politikwissenschaft der UDE – arbeiten an einem ambitionierten Projekt: eine Vorlesung komplett nach dem Modell des Inverted Classrom abzuhalten.

Der Blog begleitet dieses Vorhaben im Wintersemester 2014/15. Er soll eine Art fortlaufender Werkstattbericht sein und den Alltag des Inverted Classroom aus Sicht der Lehrenden dokumentieren. Damit möchten wir es anderen Dozent_innen erleichtern, die Umsetzbarkeit dieser Methode für ihre eigene Lehrpraxis einzuschätzen. Solche Berichte sind gerade in den Sozialwissenschaften noch sehr selten, während es für andere Fächer wie Mathematik oder Physik sehr viel mehr Ressourcen gibt.

Man kann aus der Tatsache, dass wir das zu dritt machen, schon erahnen, dass die Vorbereitung nicht unaufwändig ist. Das betonen alle Erfahrungsberichte, insofern hat es uns nicht überrascht. Es hat aber eines Fellowships für innovative Hochschullehre des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft bedurft, damit wir genügend Ressourcen hatten, uns an dieses Unterfangen zu wagen.

In den nächsten Monaten werden wir unregelmäßig, aber häufig über unseren Fortschritt berichten. Kommentare oder Fragen per Email (daniel PUNKT lambach ÄT uni-due.de) werden gerne entgegen genommen. Man kann die neuen Einträge bequem per RSS abonnieren (siehe die rechte Spalte). Wer das nicht mag, sei auf das Firefox-Add-On “Update Scanner” verwiesen, der dafür ebenfalls sehr geeignet ist. Viel Spaß beim Lesen!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.