Inverted Classroom-Ressourcen

Wie geht der Spruch nochmal? Das Perfekte ist der Feind des Guten? Ich muss mich mit diesem Blogpost erstmal auf das Gute beschränken, denn eine perfekte Auflistung aller Ressourcen zum Inverted Classroom, online wie offline, würde sehr, sehr lange dauern.

Zum Inverted Classroom gibt es eine wahnsinnig große Menge an Material, wie schon ein kursorischer Blick bei Google bzw. Google Scholar zeigt. Darüber hinaus gibt es den Begriff des Flipped Classroom bzw. Flipped Learning, der das gleiche meint, aber eher im schulischen Bereich verwendet wird. Dann kann man sich auch noch mit Peer Instruction auseinandersetzen, welches gewisse Ähnlichkeiten mit dem Inverted Classroom aufweist und das in meinem Denken organisch damit verbunden ist. Von weiteren didaktischen Konzepten wie Blended Learning oder spezifischen Lehrmethoden (Aktives Plenum, Verwendung von Abstimmungssystemen etc.) mal ganz abgesehen.

Daher habe ich nicht den Anspruch, hier eine definitive Liste von einschlägigen Ratgebern, Erfahrungsberichten und Untersuchungen zu präsentieren. Ich möchte lediglich diejenigen Webseiten, Blogs und Texte präsentieren, die mir beim Erschließen des Themas sehr geholfen haben.

Für Einsteiger

Einen guten Überblick findet man unter: http://wikis.zum.de/zum/Flipped_Classroom.

An der FU Berlin hat Athanasios Vassiliou ein Wiki mit 11 kleinen Selbstlernmodulen erstellt, das einen ganz einfachen Einstieg ins Thema ermöglicht: http://wikis.fu-berlin.de/display/icm/Inverted+Classroom+Model.

Auch die FH St. Pölten hat einen webbassierten Einsteigerkurs zum Thema, den man in drei unterschiedlich detaillierten Varianten absolvieren kann: http://skill.fhstp.ac.at/kurs-basisinfos-icm/.

Erfahrungsberichte

Robert Talbert beschreibt seinen Einsatz des Inverted Classroom in der Mathematik in seinem Blog Casting Out Nines. Dabei präsentiert er sehr spannende Lernerfahrungen und stellt auch Überlegungen zur Methode selbst an, z.B. unter http://chronicle.com/blognetwork/castingoutnines/2014/04/01/toward-a-common-definition-of-flipped-learning/.

Jen Ebbeler schreibt in ihrem Blog, wie sie eine Massenvorlesung zu römischer Geschichte umdrehte und über den Einsatz von Technologie in der Lehre allgemein: http://teachingwithoutpants.blogspot.com.

In der deutschen Hochschullehre hat sich besonders Christian Spannagel für das Konzept stark gemacht. Er experimentiert außerdem viel mit innovativen, aktivierenden Lehrformen und arbeitet an mehreren didaktischen Fronten: http://dunkelmunkel.net/ und https://twitter.com/dunkelmunkel.

Das geschriebene Wort

Über den Inverted Classroom wurde auch schon vieles geschrieben. Davon ist das meiste im Netz zu finden, offline möchte ich aber noch auf zwei Bücher hinweisen, die mir sehr weitergeholfen haben:

  • Handke, Jürgen/Schäfer, Anna Maria (2012): E-Learning, E-Teaching und E-Assessment in der Hochschullehre. München: Oldenbourg.
  • Mazur, Eric (1997): Peer Instruction: A User’s Manual. Upper Saddle River: Prentice Hall.

Hier fehlt natürlich noch so einiges, was inhaltlich nicht weniger relevant und interessant ist als die genannten Quellen. Insofern ist nicht ausgeschlossen, dass dieser Post mit der Zeit noch ergänzt wird. Auch Vorschläge nehme ich gerne als Kommentar oder per Email entgegen.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

8 Gedanken zu „Inverted Classroom-Ressourcen

  1. Handke, Jürgen

    weitere Publikationen (eigentlich die wichtigsten):

    Handke, Jürgen. 2014. Patient Hochschullehre. Vorschläge für eine zeitgemäße Lehre im 21. Jahrhundert. Marburg: Tectum Verlag.

    Handke, Jürgen/Sperl, Alexander. (Hrsg). 2012. Das Inverted Classroom Model. Konferenzband zur 1. Deutschen ICM Tagung. München: R. Oldenbourg Verlag.

    Handke, Jürgen/Kiesler, Natalie/Wiemeyer, Leonie. 2013. The Inverted Classroom Model. Konferenzband zur 2. Deutschen ICM-Tagung. München: R. Oldenbourg Verlag.

    Großkurth, Eva/Handke, Jürgen. 2014. The Inverted Classroom Model. Konferenzband zur 2. Deutschen ICM-Tagung. Berlin: Walter de Gruyter Verlag.

    Antworten
        1. Daniel Lambach Beitragsautor

          Nochmals danke!
          Ich bin schon gespannt auf die ICM-Konferenz im nächsten Februar (wird meine erste werden).

          Antworten
    1. Daniel Lambach Beitragsautor

      Hallo Herr Dittrich, schön dass Sie vorbeischauen. Lustigerweise hatte ich gerade heute mittag Ihr Video gesehen – sehr interessant! Und danke für den Hinweis auf Ihren Artikel, der war mir völlig neu.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.