Newsletter 2/2017

INTRO

Inmitten der Hochsommerhitze wollen wir in diesem Newsletter bereits auf den diesjährigen Workshop der Themengruppe im Herbst aufmerksam machen. In Mainz werden am 18. September Möglichkeiten und Chancen des „Publizierens über Lehre“  auf der Agenda stehen. Dazu haben wir zusammen mit unserem Mainzer Kollegen Wolfgang Muno VerlagsvertreterInnen und RedakteurInnen eingeladen. Ziel ist es einerseits, Anfänge und Perspektiven einer „Publikationskultur“ zur politikwissenschaftlichen Lehre aufzuzeigen. Andererseits wollen wir den TeilnehmerInnen auch ganz praktische Gelegenheiten geben, mit Verlagen und Zeitschriften über konkrete Ideen zu sprechen. Ein vorläufiges Programm sowie die Anmeldemodalitäten findet sich weiter unten.

Mit der Initiierung der „Kleinen Reihe Hochschuldidaktik Politik“ im Wochenschau Verlag möchte die Themengruppe auch einen eigenen konkreten Beitrag zu einer solchen Publikationskultur über Lehre leisten. Voraussichtlich im Herbst 2018 werden die ersten Bände erscheinen, die sowohl Grundlagen und Querschnittsthemen (wissenschaftliches Schreiben, Seminargestaltung) als auch spezifische Konzepte (z.B. forschendes Lernen) prägnant und praxisorientiert beleuchten. Weitergehende Informationen über Konzept, Zielsetzung, potentielle Autoren/innen und die Adressaten der Reihe haben wir unten kurz zusammengefasst. Selbstverständlich freuen wir uns immer sehr über Ideen und Anregungen aus der Themengruppe!

Schließlich freuen wir uns sehr über den Blogbeitrag von Dannica Fleuß, in dem sie, aufbauend auf Ihrem Vortrag auf unserer Jahrestagung in Aachen, Erfahrungen mit dem gemeinsamen Gedankenexperimentieren in Einführungsseminaren zur politischen Theorie erläutert. Dabei steht insbesondere die Motivierung der Studierenden durch Problemfokussierung und die Provokation (vor-)theoretischer Argumente im Vordergrund.

Viel Freude beim Lesen & beste Grüße

Das SprecherInnenteam

Daniel Lambach, Julia Reuschenbach, Mischa Hansel

 

VERANSTALTUNGEN UND CALL FOR PAPERS

„Kleine Reihe Hochschuldidaktik Politik“ im Wochenschau Verlag

Im Herbst 2018 erscheinen die ersten Bände der neuen Kleinen Reihe Hochschuldidaktik Politik, die von den SprecherInnen der Themengruppe (Daniel Lambach, Julia Reuschenbach und Mischa Hansel) künftig im Wochenschau Verlag herausgegeben wird.

Das innovative und handliche Format der Reihe bietet jungen Neueinsteigern in die Hochschullehre die Gelegenheit sich über ausgewählte didaktische Themen zu informieren, vertiefende Informationen zu erhalten und diese in ihrer Lehre einzusetzen. Daneben bieten die Bände praxisorientierte Hinweise und Tipps, sowie Literaturhinweise zur weiterführenden Beschäftigung. Auch erfahrene Lehrende kommen bei dem Format nicht zu kurz – Sie können in Grundlagenthemen neue Impulse für die Lehre erhalten und in weiterführenden Themenfeldern Neuland und Inspiration für die eigene Lehre entdecken.

In den ersten Bänden der Reihe, sollen u.a. die Themen Seminargestaltung im Fach Politikwissenschaft, Forschendes Lernen sowie Wissenschaftliches Schreiben in der PoWi-Lehre aufgegriffen werden. Die HerausgeberInnen freuen sich über Themenvorschläge und interessierte potenzielle Autorinnen und Autoren. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Julia Reuschenbach M.A. unter julia.reuschenbach(ÄT)uni-bonn.de

Save the Date und Anmeldung: Workshop der DVPW-Themengruppe Hochschullehre am 18. September 2017 in Mainz

Am 18. September 2017 organisieren wir am Institut für Politikwissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz einen Workshop zum Thema „Publizieren über die Lehre“. Wir möchten Lehrende dabei unterstützen, über ihre Lehre zu forschen, zu schreiben und diese Texte auch zu veröffentlichen. Dazu werden Publikationsformate erörtert und mit HerausgeberInnen und RedakteurInnen von Zeitschriften und Fachverlagen über Stand und Entwicklungsmöglichkeiten einer Publikationskultur in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre diskutiert.

Ein vorläufiges Programm  ist auf der Homepage der Themengruppe einsehbar. Die Teilnahme ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung bis zum 4. September. Bitte schicken Sie dazu eine formlose Email mit dem Stichwort ‚Workshop Publizieren‘ an hilfskraft(ÄT)lehrstuhl-ibep.de">hilfskraft(ÄT)lehrstuhl-ibep.de.

Save the Date: Tagung “Protest und Partizipation” in Kooperation mit der DVPW-Sektion Politische Wissenschaft und Politische Bildung am 5. und 6. Oktober 2017 in Münster

Die Themengruppe wird ein Panel für die Tagung organisieren. Allgemeine Informationen zu Tagungsinhalten und –zielen sind hier auf der Homepage der Sektion Politische Wissenschaft und Politische Bildung einsehbar.

 

WEITERE TERMINE UND AUSSCHREIBUNGEN

ECPR General Conference/Standing Group “Teaching and Learning Politics”

Vom 6. bis zum 9. September 2017 findet in Oslo die nächste große Tagung (General Conference) des European Consortium for Political Research (ECPR) statt. Die Standing Group on „Teaching and Learning Politics“ sponsort insgesamt 7 Panels, u.a. zu „Evidence-Bases Teaching“ und „Working with Practitioners“. Details dazu unter https://ecpr.eu/Events/SectionDetails.aspx?SectionID=651&EventID=96.

Nexus-Tagung „Prüfungspraxis im Wandel“ der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik in Kooperation mit der Hochschule Bremen

Die Tagung findet am 3. und 4. Juli statt. Es werden diverse Handlungsperspektiven beleuchtet und zum Austausch über neue Themen und Herausforderungen eingeladen.  Nähere Informationen hier: http://www.dghd.de/events/nexus-tagung-pruefungspraxis-im-wandel/

Ausschreibung: Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre, Bewerbungsfrist 14. Juli 2017

Auch dieses Jahr vergibt der Stifterverband in Zusammenarbeit mit einigen anderen Stiftungen wieder Lehrfellowships im Gesamtumfang von bis zu 200.000 Euro. Ziel des Programmes ist es, Anreize für die Entwicklung und Erprobung neuer Lehr- und Prüfungsformate oder die Neugestaltung von Modulen und Studienabschnitten zu schaffen sowie den Austausch über Hochschullehre zu fördern. Es sind Bewerbungen für Junior-Fellowships, Senior-Fellowships und Tandem-Fellowships (z.B. für Kooperationsvorhaben von Dozierenden an verschiedenen Hochschulstandorten) möglich. Details unter https://www.stifterverband.org/lehrfellowships

Zeitschrift “Peace Review” lädt zur Einreichung von Essays für ein Special Issue über “Teaching War and Peace“ ein

Die Texte von 2500 bis 3500 Wörtern müssen bis 15. Oktober 2017 vorliegen. Der Call mit allen Informationen zu inhaltlichen Schwerpunkten und Formalia kann hier eingesehen werden.

 

IMPULSE

Gemeinsames Gedankenexperimentieren in der Hochschullehre

Dannica Fleuß, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Wie kann man in der Hochschullehre der Politischen Theorie einen stärkeren Fokus auf systematische und anwendungsbezogene Problemstellungen erreichen? Und wie kann man sowohl das Interesse der Studierenden für scheinbar „abstrakte“ Fragestellungen und Konzepte wecken als auch Vermittlungsprobleme vermeiden? Diese Fragen habe ich mir in einem Vortrag auf der Jahrestagung der DVPW-Themengruppe Hochschullehre gestellt. Dabei habe ich eine Methode vorgestellt, die ich sowohl an der Universität Heidelberg als auch an der Helmut-Schmidt Universität in Hamburg häufig anwende: das „gemeinsame Gedankenexperimentieren“…[weiterlesen]

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin