Lehrpreise für Julia Reuschenbach

Julia Reuschenbach ist nicht nur eine der SprecherInnen des AK Hochschullehre, sie ist auch eine exzellente Hochschullehrerin. (Dass es zwischen diesen beiden Dingen einen kausalen Zusammenhang gibt, wird wohl niemand bestreiten.) Im Kreis des AK weiß man das natürlich schon lange, aber nun haben es kurz hintereinander auch noch ihre Studierenden und ihre Universität festgestellt und ihr dafür gleich zwei Lehrpreise verliehen.

Bereits 2018 erhielt Julia den Lehrpreis der Fachschaften Politik und Soziologie der Universität Bonn für ihre innovativen und praxisorientierten Lehrveranstaltungen. Gewürdigt wurde außerdem ihr außergewöhnliches Engagement in der Beratung und Betreuung von Studierenden auch über die Lehrveranstaltungen hinaus sowie ihre vielfältigen Beiträge zu Veranstaltungen des Instituts, z.B. Exkursionen und Angebote für Erstsemester.

Dies wurde jetzt im Juli 2019 durch einen Lehrpreis der Universität ergänzt. Die Uni Bonn vergibt ihre Preise nach Fakultäten getrennt und Julia ist eine von vier PreisträgerInnen der Philosophischen Fakultät. Anlass hierfür war ihr Engagement in der Entwicklung und Erprobung neuer Studiengangsformate und der Etablierung berufsbegleitender Studiengänge (nämlich des Weiterbildungs-MA Politisch-Historische Studien). Hervorgehoben wurden auch ihre anspruchsvollen, gleichzeitig aber kurzweiligen und interessanten Lehrveranstaltungen, in denen sie eine Vielzahl von Lehrmethoden einsetzt.

Im Namen des gesamten AK unseren herzlichen Glückwunsch, Julia!

Facebooktwitterlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.